Logo

Ansprechpartner Frauen:

Christine Bauer                                               

Am Eichelberg 6                                     
67098 Bad Dürkheim                   
Mobiltelefon: 01575 -6612866     
e-mail: chrissybauerweb.de 
98689f20-1
Julia Krapp                     
Wormser Str. 35             
67098 Bad Dürkheim                     
Mobiltelefon: 0176 -60977603   
e-mail: juliakrappaol.com
d8a057bb
2020/2021 Bezirksliga Südwest (7er)
 
Neue Trainerin der Damenmannschaft Josy Diwok
Mobiltelefon: 01523-1715204

 

 


2019/2020 Bezirksliga Vorderpfalz:

Der Spielbetrieb wurden wegen der Corona Virus-Pandemie eingestellt

Die Landesverbände haben eine Entscheidung über den Umgang mit der Saison 2019/2020 getroffen          

Entsprechend dem Votum der Vereine wird die Regelung der Spielordnung, dass die Meisterschaftssaison 2019/2020 zum 30.Juni endet, beibehalten. Auf Grund der staatlichen Verfügungen wird daher die Saison bis zu diesem Datum unvollständig beendet sein. Dies hat das Präsidium des SWFV in seiner Sitzung vom 7. Mai beschlossen. Am 19. Mai folgte der Beschluss, dass der Erstplatzierte Sieger in seiner Staffel und damit grundsätzlich nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung aufstiegsberechtigt ist. Die Ermittlung der Platzierung im Allgemeinen erfolgt durch einen Quotienten. Ebenso gibt es keine Absteiger. 

Stand: 16. Juni 2020

Nach 8 Spielen mit einem Torverhältnis von 23:34 und einem Quotienten von 1,62  findet sich die Mannschaft auf  Platz 5 

 

Trainer: Christian Vogelei
Mobiltelefon: 0176-37348521
                                                                            

Trainingsbetrieb
Montags 19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr
Rasenplatz, Im Langenröhr Leistadt

                     
     

Christian Vogelei ist Inhaber der B-Lizenz!

Der 29-jährige Trainer des Frauenfußball-Bezirksligisten, hat in der Sportschule Edenkoben während einer zweitägigen Prüfung die Trainer B-Lizenz bestanden. Diese Lizenz berechtigt dazu, im Seniorenberreich bis zur Oberliga und im Juniorenbereich bis zur C-Jugend-Regionaliga zu trainieren.

Wir gratulieren Christian Vogelei

 

Neuzugänge, alle von FV Freinsheim

Nadine Just
Laura Bauer
Lisa Rings
Sandra Boxheimer
Katrin Liebig
 
Durchstarten nach Seuchensaison
Nach einem enttäuschenden achten Tabellenplatz in der vergangenen Saison mit nur sieben Punkten auf dem Konto wollen die Fussballdamen in der neuen Saison richtig Gas geben. Erklärtes Ziel: ein Platz unter den ersten Drei in der Bezirksliga Vorderpfalz. "Die letzte Saison ist über alle Maße enttäuschend verlaufen und wir sind froh, dass wir mit unseren vielen Verletzten einigermaßen durchgekommen sind", blickt Trainer Christian Vogelei auf die vergangene Meisterschaftsrunde zurück. So laborierte beispielsweise Abwehrchefin Sarah Billhardt fast ein halbes Jahr an einer schweren Knieverletzung herum, die erst zum Jahresende als Kreuzbandriss diagnostiziert wurde. Im Moment befindet sie sich im Aufbautraining, kann wieder Fussball spielen und es besteht die berechtigte Hoffnung, dass sie bei der Saisonpremiere am 30.August, gegen Ludwigshafen II auflaufen kann.
"Wir können vier hochkarätige Neuzugänge verpflichten, die unsere Abwehr und das defensive Mittelfeld verstärken werden, sodass wir optimistisch in die Zukunft schauen können", freut sich der Coach, der die Namen der Neuzugänge aus Respekt gegenüber den abgebenden Vereinen noch nicht verraten möchte.
Den Verein verlassen werden Rebecca Kuhn und Korinna Schäfers, die aufgrund beruflicher Belastungen ausscheiden. Die Verpflichtung von Josephine Diwok als Co-Trainerin stimmt Vogelei optimistisch. Die ehemalige Oberligaspielerin bringe sehr viel Erfahrung mit, die sie in vollem Umfang an die jungen Spielerinnen weitergeben könne. "Wir haben uns schon lange um eine Co-Trainerin bemüht und sind froh, dass wir jetzt endlich fündig geworden sind", gibt der Coach zu Protokoll und ergänzt, dass jedes Frauenteam eine weibliche Trainerin an Bord haben sollte. Diwog könne sehr gut die weibliche und empathische Seite ins Team bringen. 
Die Vorbereitung auf die Saison ist seit August mit wöchentlich drei Trainingseinheiten und anschließendem geselligen Zusammensein, um auch die neuen Spielerinnen noch besser zu integrieren, in vollem Gang. Ein zweitägiges Trainingslager und einige Testspiele komplettieren die Vorbereitungen, um die kommenden Aufgaben erfolgreich meistern zu können. "Die Stimmung im Team ist nach der langen Sommerpause richtig gut, und die Neuzugänge passen menschlich perfekt zu uns", berichtet der Übungsleiter. "Nach der vergangenen Seuchensaison, ist es unser Ziel, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben und am Ende unter die ersten drei Mannschaften in der Meisterschaft zu kommen", berichtet der Trainer, der sich mit seinem Team darauf freue, dass es jetzt bald wieder losgeht.

2018/2019 Bezirksliga Vorderpfalz:

 

Endstand Tabelle:  8. Platz Tore 20:82  Pkt. 7

Die meisten Tore erzielte Rebecca Kuhn mit 9 Toren

 


2017/2018 Bezirksliga Vorderpfalz:
 

Endstand Tabelle:  7. Platz Tore 44:61  Pkt. 31
 

Die meisten Tore erzielte Lara Weisenborn mit 12 Toren vor Jil Kaufmair 7 und Rebecca Kuhn ebenfalls mit 7 Toren


 

Frauenmannschaft Bezirksliga 2016/2017

 

Vor der Saison:               

FC 1933 Leistadt hat mit Christian Vogelei (28) einen modernen Trainer gewonnen

"Christian Vogelei sei ein engagierter Coach, der frischen Wind und neue Ideen gebracht hat", lobt Vorsitzender Jürgen Debus. Vogelei hat früher beim TuS Monsheim gespielt, musste aber wegen einer schweren Verletzung aufhören. Leistadt ist seine erste Trainerstelle, im Frühjahr will der 28 jährige den Übungsleiterschein machen. "Ich habe dem Vorstand meine Vorstellungen erläutert, wie ich modernen Frauenfußball interpretiere", sagt Vogelei. Bei Frauen müssten die Trainingsinhalte und Anforderungen ganz anders sein als bei Männern. "Die physischen und psychischen Unterschiede sind groß, deshalb muss man in den Einheiten auf die Stärken der Frauen eingehen" erklärt der Coach. Frauen seien sehr emotional, könnten sich in die Gefühlswelt der Gegenspielerinnen versetzen und gut antipizieren. "Frauen hinterfragen mehr, sind kritischer, reflektieren gut und setzen Vorgaben schnell um", verdeutlicht Vogelei.

Physisch könnten Frauen von Natur aus nicht so agieren wie Männer. "Sie haben ein gutes Passspiel und Übersicht, dagegen ist das Gegenpressing nicht so häufig zu sehen", betont der Trainer. Wichtig sei ihm, Eigeninitiative und eigenverantwortliches Handeln auf dem Platz zu schulen. "Die Spielerinnen sollen Laufwegen nicht wie auf Schienen folgen, sondern selbstständig Situationen erkennen und entscheiden", sagt Vogelei. Auf ein System will er sich nicht festlegen, zumal der FCL in einer Liga spielt, in der die Teams mit neun Spielerinnen antreten. Ziel sei es, möglichst bald in einer 11er-Liga aufzulaufen.         

  

Die Rheinpfalz-Nr.204
1.September 2016

Bezirksliga 2016/2017
Platzbelegung
Logo
Website


WUMA 2022

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden